Donnerstag, 19. Oktober 2017

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

So lautet das Motto der #nähdirwas Mitnähaktion von Kunecoco, KathaStrophal und Mein Feenstaub, die ich in den letzten Monaten entdeckt habe. Allerdings ist mir zu den letzten Themen nichts eingefallen, das ich nähen könnte. Doch als am 1. Oktober die E-Mail mit dem neuen Thema kam, wusste ich es sofort:
Meine neue Tasche aus Kunstleder. Sie glänzt, ist aber kupfern und nicht golden.


Den Stoff habe ich aus einem Stoffladen in Frankreich, in den wir dieses Jahr endlich einmal gegangen sind, nachdem wir schon 3 mal vorbei gefahren sind.
Einen Schnitt gibt es nicht, denn ich habe ihn frei erfunden. Die einzige Vorraussetzung die, die Tasche erfüllen soll, ist dass sie kleiner als D4 sein muss. Der Grund: Ich wollte sie für das New Pop Festival und damit ich sie mit ins Konzert nehmen darf, durfte sie nicht größer sein.


Ende 2015 hatte ich mir diese Clutch genäht und sie war oft im Gebrauch. Wenn ich in die Stadt ging, aber keine große Tasche mitnehmen wollte oder bei einem Konzert, bei dem ich nur Handy und Schlüssel gebraucht habe.
Die neue Tasche sollte diese Tasche ersetzen und ein bisschen größer sein. Ich finde, es hat perfekt geklappt und sie war auch schon fleißig im Einsatz.


Und man sieht ihr ihre wahre Größe gar nicht an. Als ich Anfang Oktober in Berlin war, hatte ich tagsüber immer nur diese Tasche dabei und es hat alles rein gepasst. Sogar für meine dünne Strickjacke und die Kamera war genug Platz.
Hier der Beweis: Das Foto ist auf der Treppe mit rotem Teppich vor dem Konzerthaus in Berlin entstanden.


Es war das erste Mal, dass ich Kunstleder vernäht habe und es hat gut geklappt, auch wenn meine Maschine an manchen Stellen ein bisschen hing. Innen gibt es noch eine kleine extra Tasche für mein Handy, damit es von den Schlüsseln nicht verkratzt wird und immer griffbereit ist.
Als i-Tupfen habe ich kupfernes Taschenzubehör verwendet. Das verleiht der Tasche ein noch edleres Aussehen.


Liebe Grüße,
Marie

Zutaten:
Stoff: Self Tissus (ein französischer Stoffladen)
Taschenzubehör: Snaply
Schnitt: Frei erfunden, mit der Vorraussetzung kleiner als A4
Verlinkt: RUMS, #naehdirwas (Hier geht es zu den Regeln), Taschen und Täschchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar!