Donnerstag, 14. September 2017

Bretonisches Strandkleid

Nach dem am Montag der erste Post nach 6 Monaten kam, geht es heute weiter mit meinem Strandkleid. Ich habe es schon vor längerer Zeit genäht und jetzt im Sommer ziemlich oft angehabt, besonders in unserm Urlaub in der Bretagne, zu dem bald noch ein extra Post kommt.


Ich  habe das Kleid nach dem Schnitt Muttis Kleid/Shirt genäht, allerdings ohne eingenähtes Gummiband und habe statt dessen einfach ein breites Band als Gürtel genommen. So kann ich variieren, wie ich es gerade gerne möchte. Den Stoff lag schon länger in meinem Regal und hat nur auf das passende Projekt gewartet. Genäht war da Kleid in einer Viertelstunde, vor allem, wenn man unten, so wie ich, einfach einen Rollsaum macht. So fällt es auch sehr schön!



Und nun noch ein paar Worte, wieso ich eigentlich solange nichts gepostet habe:
Eigentlich musste ich mich jetzt nicht Rechtartigen, warum ich in letzter Zeit nichts gebloggt habe und trotzdem tue ich es. Denn ich hatte einfach keine Lust und ich wollte es mir auch nicht erzwingen etwas zu bloggen, einfach nur um etwas gebloggt zu haben, denn ich weiß aus Erfahrung:
Das wird nichts. Der Blog ist mein Hobby, das Spaß machen soll und in letzter Zeit hat es das einfach nicht. Außerdem war ich 4 Wochen in Frankreich für einen Schüleraustausch und hatte 4 Wochen meine Austauschpartnerin bei mir zu Gast.
Im Urlaub habe ich viel über den Blog nach gedacht und dabei habe ich wieder Lust bekommen, etwas mehr als nur auf Instagram zu schreiben und nicht immer nur ein, zwei Bilder sondern viele mehr zu zeigen. Gleichzeitig habe ich es auch geschafft etliche gute Fotos von mir zu machen machen zu lassen und so starte ich voller Elan und guter Vorsätze in ein neues Blogjahr.
Denn ich habe ganz vergessen zu schreiben:
Mein Blog ist nun schon ganze 2 Jahre alt!


 Ich werde versuchen jeden Monat mindestens ein neuen Beitrag zu schreiben, wer aber trotzdem noch mehr von mir sehen möchte, kann mir auf Instagram folgen denn dort bin ich recht aktiv und poste ca. jede Woche etwas, auch wenn es mal nicht zum Nähen gehört.


Die Bilder sind übrigens am Plage de la Torche entstanden, der ganze 20 Kilometer lang ist. Als Kind, dass hauptsächlich am Mittelmeer war, sind dies langen Strände und Dünen immer wieder besonders.


Liebe Grüße,
Marie

Zutaten:
Schnitt: Muttis Kleid/Shirt
Stoff: Aus dem heimischen Stoffregal
Verlinkt: RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar!