Dienstag, 5. Juli 2016

Geburtstagskarten selber machen mit Tutorial

Manchmal ist es doch noch schön Karten zu schicken und nicht nur über Whatsapp zu schreiben.
Ich muss zugeben, ich schreibe nicht so gerne von Hand, aber an Geburtstagen oder an Weihnachten ist das anders.
Vor kurzen hatte dann wieder jemand aus dem Familienkreis Geburtstag und ich habe einfach keine schöne Karte in der Stadt gesehen. Immer hat irgendwas mir nicht gefallen und ich habe es aufgegeben.


 Zuhause habe ich mich dann hin gesetzt und auf Pinterest gesucht. Nach einem bisschen suchen hatte ich den Kopf voll von Ideen. Dann ging es an die Arbeit. Mir hat die Karte so gut gefallen, dass ich am Wochenende beschlossen habe, ein kleines Tutorial zu schreiben.

Jetzt aber genug geredet, los geht es:

Ihr braucht für eine Karte:


- Stoffreste
- (Klapp-) Karte
- Buntstifte
-  Doppelseitiges Klebeband ca. 5cm breit (ich habe Teppichklebeband verwendet, )


1. Ein Stück Klebeband auf den Stoff kleben und das gewünschte Motiv auf 
das Klebeband zeichnen. In meinem Fall der Luftballon.
(Hier geht es zur meiner Karten-Pinwand)

2. Nun  an der Linie entlang ausschneiden. 
Den 1. und 2. Schritt  5 Mal wiederholen, oder so viele Luftballons ihr wollt.

3. Die Luftballons (oder andere Motive) erst ein mal nur auf die Karte legen und wenn alles passt fest kleben.


4. Mit Buntstiften die Schnüre der Luftballons oder andere Sachen aufmalen.


5. Ich habe dann noch ein paar Wolken aufgeklebt, da die Karte sonst so leer aus sah, und "Happy Birthday" dazu geschrieben.

Fertig!!!


Nach dem die Karte so schnell ging, bin ich in "Massenproduktion" gegangen:



Was ich auch schon gemacht habe, ist den Stoff durch Webbandstücke zu ersetzen:
(Alerdings mit anderem Motiv, das Bild ist auch schon älter)


 Und was auch gut geht, ist anstelle des Stoffes buntes Papier zu verwenden:


Ich hoffe euch hat das Tutorial gefallen und ihr könnt schöne (Geburtstags-) Karten selber machen.

Liebe Grüße
Marie

Material:
Stoff: Reste
Anleitung: Selbst gemacht ;-)

1 Kommentar:

  1. Liebe Marie,
    vielen Dank für das Teilen der schönen Idee und die Anleitung - merke ich mir gleich!
    Viele Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!