Donnerstag, 28. September 2017

KimonoTee als Sommerbluse

Während hier allmählich der Herbst kommt, möchte ich euch eins meiner Lieblingsteile dieses Jahr im Sommer zeigen. ich habe sie bereits in den Pfingstferien genäht und total gerne angehabt.
Die Bilder sind aus unserem Urlaub in der Bretagne, aus dem ich euch auch hier schon mein Kleid gezeigt habe. Wieder hatten wir tollers Wetter mit Sonnenschein, doch dieses mal trügt der Schein, denn es hat stark gewindet und war seeeehr kalt, sodass das Fotoshootig fast, nicht stadt gefunden hätte. Aber wer schöne Fotos will, muss leiden. Und hey, es hat sich gelohnt!



Entstanden ist die Bluse nach einer Idee in meinem Kopf. Keine Ahnung wie die dahin kam, sie war einfach da.
Als Grundschnitt habe ich das Freebook "KimonoTee" von Maria Denmark genommen und direkt unter der Armen geteilt. Der obere Teil ist aus Spitzen-Stoff und daran habe ich eine dünnen, leichten Stoff gerafft dran genäht. Dadurch war sie im den Sommer schön luftig und perfekt für richtig heiße Tage.
Ich habe für diese Bluse auch schon ein Tutorial geplant, bis vor kurzem hat mir aber der richtig Stoff gefehlt und das Wetter für Blusenist nun ja auch schon vorbei. Aber es steht noch auf meiner To Do Liste für Sommer 2018.


Am Rücken habe ich einen Schlitz mit Knopf gemacht, da ich beim Nähen Angst hatte , die Bluse könne mir sonst nicht passen bzw. ich könnte ich rein oder raus kommen. Die Sorgen waren um sonst und da der Druckknopf immer auf gegangen ist, habe ich ihn nun zugenäht und der Schlitz ist nur noch Dekoration.


Dem genauen Beobachter mag aufgefallen sein, dass ich auf manchen Fotos eine Leggings an habe und auf anderen nicht. Und das, obwohl alle Bilder am selben Strand, zur selben Zeit entstanden sind...
Das ist wieder typisch Marie! Grund: Am Ende habe ich es (im Vergleich zu meiner Mutter, die es von Anfang an gesagt hat) doch eingesehen, dass es mit Leggings (trocken) nichts wird, aber erst als sie so oder so schon zu 50% nass war. Aber es war auch echt kalt!
Tolles Gefühl, wenn der Schmerz nach lässt“ 
Zitat von meinem Vater



Liebe Grüße,
Marie

Zutaten:
Stoff: Aus dem heimischen Stoffregal
Schnitt: Grundschnitt KimonoTee* der Rest ist frei erfunden
Verlinkt: RUMS
 *Man bekommt das Freebook, wenn man sich für den Newsletter anmeldet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar!